Prävention 2.0

PreventurePod #2 mit Prof. Heinz Lohmann | Krankheitswesen vs. Gesundheitswesen

In einer Welt, in der Prävention oft in den Schatten der akuten Behandlung rückt, erinnert uns Professor Heinz Lohmann daran, dass Gesundheit mehr als nur die Abwesenheit von Krankheit ist. In einer inspirierenden Episode des PreventurePod teilt Lohmann, eine Ikone der Gesundheitswirtschaft, seine Einsichten und Erfahrungen.

Kein Bock auf Prävention?

In einem Land, das für seine fortschrittlichen Gesundheitssysteme und -technologien bekannt ist, offenbart der aktuelle Präventionsbericht des GKV-Spitzenverbandes aus dem Jahr 2023 eine überraschende Wahrheit: Nur ein winziger Bruchteil der Bevölkerung, nämlich etwa 1,55%, nimmt aktiv an Präventionskursen teil. Diese ernüchternde Statistik wirft ein grelles Licht auf das immense ungenutzte Potenzial der Gesundheitsprävention in Deutschland.

Preventure: Neue Impulse für die Präventionskultur in Deutschland

In den vergangenen Jahren hat sich zunehmend die Erkenntnis durchgesetzt, dass Prävention ein unverzichtbarer Bestandteil einer gesunden Gesellschaft ist. Während die medizinische Forschung und Behandlung von Krankheiten stets im Rampenlicht standen, blieb das enorme Potenzial präventiver Maßnahmen oft im Schatten. Die Initiative "Preventure", das erste Präventionsevent seiner Art in Deutschland, zielt darauf ab, diese Wahrnehmung zu ändern.

Digital, dynamisch, flexibel: Wie Online-Innovation Prävention neu definiert

Ein besorgniserregender Trend in der Gesundheitslandschaft wurde durch den TK-Krankenkassenreport 2023 aufgezeigt: Die Anzahl der Krankheitstage pro Person ist signifikant von durchschnittlich 14,6 Tagen im Jahr 2021 auf 19 Tage angestiegen. Diese Entwicklung unterstreicht die dringende Notwendigkeit für verstärkte präventive Maßnahmen und Gesundheitsförderung.

Gesundheit für alle: Barrieren durchbrechen, Zugänge schaffen

Die Bedeutung von Prävention im Gesundheitssystem ist unbestritten, doch finanzielle Barrieren wie Selbstbehalte und Vorauszahlungen stellen für viele eine signifikante Hürde dar. Wie wir diese Hindernisse überwinden können, um eine inklusive und effektive Gesundheitsvorsorge zu gewährleisten.

Fitness und Gesundheit darstellen

„Mach mal’n Logo. Ach ja, bis morgen. Bitte!“ Heute vor fast 17 Jahren war das mein Start in ein Abenteuer. Und dieses Abenteuer begann mit einer Nachtschicht. Hochmotiviert als Designstudent wollte ich natürlich das beste Logo von allen gestalten. Für aufwändige Markenrecherchen war keine Zeit. Und ehrlicherweise hatte ich davon damals auch gar keinen Plan. Schließlich weiß man doch, wie Design funktioniert. Als Student. Das war ein Irrtum, wie sich einige Jahre später herausstellte.

Gesundheit gestalten

Damit ein digitales Angebot funktioniert, muss es visuell ansprechen und die Nutzerinnen und Nutzer in der Handhabung überzeugen. So banal diese Erkenntnis ist, sie Realität werden zu lassen, ist im Detail sehr herausfordernd. Seit mehreren Jahren haben wir unser Angebot online. Wir nehmen euch in diesem Beitrag mit auf eine kurze Reise in unsere Historie und besprechen, unter welchen Gesichtspunkten wir aktuell zukünftige Design- und UX-Entscheidungen treffen.